Seit 30 Jahren steht die Private Universität Witten/Herdecke für Innovationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Als erste privat finanzierte Universität hat sie die deutsche Bildungslandschaft verändert und ist bis heute fachlich wie methodisch ein Motor des Fortschritts. Ohne die Menschen, die ihren ideellen und vor allem finanziellen Beitrag dazu leisten und geleistet haben, wäre das nicht möglich.

Elisabeth-Tengelmann Preis

Eine jährliche Auszeichnung für Studenten der Universität Witten, die auch jenseits von Curriculum und Noten besondere Leistungen erbringen.

Mit ihrer tatkräftigen und großzügigen Unterstützung gehört Frau Elisabeth Tengelmann zu unseren Förderern der ersten Stunde, durch deren Engagement die Universität Witten erst möglich wurde. Der namentlich Elisabeth Tengelmann gewidmete Preis wird jedes Jahr an Studierende der Universität vergeben, die ebenfalls Engagement für die Gesellschaft gezeigt haben und innerhalb oder außerhalb der Universität Besonderes bewegt haben.

Was macht die Stiftung besonders?

Es gibt kaum einen direkteren Weg, die Zukunft Deutschlands zu fördern als in den Köpfen der Studenten und Studentinnen. Das Kuratorium der Stiftung kann die finanziellen Ressourcen optimal auf dieses Ziel ausrichten.

Die Privatuniversität Witten/Herdecke hat durch ihren nichtöffentlichen Hintergrund besonders große Gestaltungsmöglichkeiten. Das gilt auch für die Stiftung. Als Gesellschafter kann sie die strategische Ausrichtung des Stiftungszwecks mitbestimmen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, kommen im Kuratorium der Stiftung Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen, die den Universitätsalltag kennen und trotzdem unabhängig im Sinne der Zukunft entscheiden können.

Haben Sie Fragen?

Es gibt viele Gründe, ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns auf Ihren.

Stiftung Private Universität Witten/Herdecke
Frau Petra Rüsen-Hartmann
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58455 Witten

Telefon: +49 (0)2302/926-911
 Telefax: +49 (0)2302/926-914
petra.ruesen-hartmann@uni-wh.de