Ein Talent ist eine Chance für den,

der es besitzt. Mit Förderung erwächst daraus

ein Potential für die ganze Gesellschaft.

Besondere Leistungen verdienen besondere Würdigung. Auch jenseits von Noten.

In der Philosophie der Privaten Universität Witten/Herdecke spielt neben der fachlich exzellenten Ausbildung ihrer Studenten auch die Vorbereitung auf ein Leben als engagiertes Mitglied der Gesellschaft eine zentrale Rolle. Um Leistungen in diesem Bereich auszuzeichnen, vergibt die Stiftung jedes Jahr zwei Preise.

Mit dem Elisabeth-Tengelmann-Preis werden Studierende der Universität ausgezeichnet, die außerhalb des Curriculums Besonderes geleistet haben – sei es innerhalb oder außerhalb der Universität.

Der Konrad-Schily-Preis geht an Alumni, die ihre akademische Ausbildung nicht nur genutzt haben, um sich eine wirtschaftliche Perspektive zu erarbeiten, sondern diese auch im Sinne der Gesellschaft eingesetzt haben.